FluidControl LS Überwachung Gasflaschen

 
Die Kontrolleinheit „Fluid Control LS“ überwacht die Gasmengen
von bis zu drei Gasquellen und ermöglicht die manuelle
oder automatische Auswahl einer der drei Gasquellen
für die Versorgung eines Gassystems. Es kann immer
nur eine der Gasquellen aktiv sein.
Die Füllzustände der Gasflaschen können mittels Flaschenwaage,
Induktiv-Kontakt- oder Druckmanometer erfasst
werden. In der Kontrolleinheit sind hierfür drei 4–20mASchnittstellen
integriert.
Für die Überwachung der Füllmengen können jeweils zwei
Voralarmstufen (VA1, VA2) und eine Hauptalarmstufe (HA)
eingestellt werden. Bei Erreichen jeder Alarmstufe wird Alarm ausgelöst.
Im manuellen Modus wird die aktive Gasquelle von Hand ausgewählt. Wenn der Automatikmodus
aktiviert ist, schaltet die Kontrolleinheit automatisch zur nächsten vollen Gasflasche um, sobald die
Füllmenge der aktuell eingeschalteten Gasflasche bis zur Hauptalarmstufe HA abgefallen ist. So
kann eine kontinuierliche Gasversorgung des Systems gewährleistet werden.



Datenblätter


Foto Frontansicht


Funktion

Die Control Unit  FluidControl LS überwacht  und steuert die Gaszufuhr von maximal 3 Gasflaschen.
über Gaswaage, Induktiv-Kontakt oder Druckmanometer werden die Füllzustände der Gasflaschen ermittelt und überwacht.
 
Es  können zwei Voralarme und ein Hauptalarm eingestellt werden.
 
Ist die aktive Gasflasche leer schaltet die Control Unit nauf die nächste volle Gasflasche um so dass eine kontinuierliche Gasversorgung gewährleistet ist.